Befragung zur Präventionskampagne „Denk an mich. Dein Rücken“

Sehr geehrte Damen und Herren,

von Muskel-Skelett-Beschwerden und -erkrankungen ist fast jeder Mensch einmal in seinem Leben betroffen. In der Arbeitswelt haben sie eine große Bedeutung, da ein Viertel aller Arbeitsunfähigkeitstage auf Muskel-Skelett-Beschwerden zurückgehen. Und auch die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler leiden bereits unter Rückenbeschwerden. Die gesetzliche Unfallversicherung führt daher am den Januar 2013 eine gemeinsame Kampagne zur Reduktion von arbeitsbezogener Rückenbelastungen; sie steht unter dem Motto „Denk an mich. Dein Rücken“

Dafür soll der aktuelle Stand in Schulen zu diesem Thema erfasst werden. Die Befragungsergebnisse werden helfen, für die Beratung zum Thema Prävention von Rückenbelastungen in der Schule weitere praxistaugliche Unterstützungsangebote zu entwickeln, unsere vorhandenen Angebote zu optimieren und Ihren Bedürfnissen besser anzupassen.

Anonymität und Datenschutz
Um möglichst genaue Ergebnisse zu erlangen, bitten wir Sie alle Fragen wahrheitsgetreu zu beantworten. Ihre Angaben bleiben anonym. Ein Rückschluss auf einzelne Personen oder Schulen, die den Fragebogen beantwortet haben, ist nicht möglich. Die gewonnenen Ergebnisse können nur als Durchschnittswerte dargestellt werden und niemals gesondert für einzelne Personen oder Schulen. Durch dieses Verfahren werden die erforderlichen Datenschutzbestimmungen eingehalten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Gesetzliche Unfallversicherung 

1. Allgemeine Angaben

1. Welcher Schulform gehört Ihre Schule an? (Mehrfachantworten möglich)



2. Wie lange arbeiten Sie schon an dieser Schule?

3. Wie viele Schüler/-innen werden an Ihrer Schule insgesamt unterrichtet?

4. Wie groß ist im Durchschnitt die Klassengröße der von Ihnen unterrichteten Klassen?

5. Zu welchem Bundesland gehört Ihre Schule?

2. Ergonomie

Bitte geben Sie an, inwiefern diese Aussagen auf Ihre Schule zutreffen:
Trifft völlig zu / Trifft überwiegend zu / Trifft eher zu / Trifft eher nicht zu / Trifft wenig zu / Trifft überhaupt nicht zu  

6. Neue Schüler/-innen/Klassen werden in eine gesund-heitsgerechte Benutzung des Mobiliars eingewiesen.

Trifft völlig zu

Trifft überhaupt nicht zu


 

7. Die Lehrer/-innen achten darauf, dass der Schulranzen nicht zu schwer ist.

Trifft völlig zu

Trifft überhaupt nicht zu


 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bitte geben Sie an, inwieweit folgende rückenschonende Hilfsmittel in Ihrer Schule vorhanden sind und ob diese von den Schülerinnen und Schülern sachgerecht genutzt werden: 

Ergonomische Schülerstühle und -tische …

…sind vorhanden.

Trifft völlig zu

Trifft überhaupt nicht zu



… werden den Schülergrößen angepasst (höhenverstellbar oder Baukastenprinzip).

Trifft völlig zu

Trifft überhaupt nicht zu



Schließfächer für Schulmaterialien bzw. Regale in Klassenräumen …

…sind vorhanden.

Trifft völlig zu

Trifft überhaupt nicht zu



… werden von den Schülerinnen und Schülern sachgemäß genutzt. 

Trifft völlig zu

Trifft überhaupt nicht zu



3. Maßnahmen zur Gesundheitsförderung

Bitte geben Sie an, ob folgende Maßnahmen der Gesundheitsförderung in Ihrer Schule umgesetzt werden: 

Maßnahme wird in der Schule umgesetzt/angeboten 

Umsetzung aller im Lehrplan vorgesehen Sportstunden

Bewegungsangebote zusätzlich zum Sportunterricht, z.B. AG`s oder Pausenangebote

Programme zur Förderung der psychischen Gesundheit, z.B. Anti-Mobbing Programm oder Streitschlichter

Förderung eines fußgänger- und fahrradfreundlichen Schulweges, z.B. durch Schülerlotsen

Bewegungsfreundliche Gestaltung des Schulhofes

Maßnahme wird von Ihnen umgesetzt 

Zusätzliche Bewegungsangebote im Unterricht

Motivierung sich in der Pause zu bewegen

4. Ergonomie

Bitte geben Sie an, inwiefern diese Aussagen auf Ihren Arbeitsplatz zutreffen:
Trifft völlig zu / Trifft überwiegend zu / Trifft eher zu / Trifft eher nicht zu / Trifft wenig zu / Trifft überhaupt nicht zu  

Höhenverstellbare Tische…           

…sind vorhanden. 

Trifft völlig zu

Trifft überhaupt nicht zu


 

… werden von mir individuell eingestellt. 

Trifft völlig zu

Trifft überhaupt nicht zu


 

Ergonomische Stühle…           

…sind vorhanden. 

Trifft völlig zu

Trifft überhaupt nicht zu


 

… werden von mir individuell eingestellt.

Trifft völlig zu

Trifft überhaupt nicht zu


 

4. Ergonomie

Bitte geben Sie an, ob in Ihrer Schule folgende Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung umgesetzt werden und wenn ja, ob Sie diese in den letzten 12 Monaten genutzt haben: 

Innerbetriebliche Bewegungsaktivitäten, z.B. Pausengymnastik, Betriebssport

Maßnahme wird im Betrieb umgesetzt/angeboten

Ja

Nein


 

Ich habe die Maßnahme in den letzten 12 Monaten genutzt

Ja

Nein


 

Rückenschule 

Maßnahme wird im Betrieb umgesetzt/angeboten

Ja

Nein


 

Ich habe die Maßnahme in den letzten 12 Monaten genutzt

Ja

Nein


 

Stresspräventionstraining/Entspannung

Maßnahme wird im Betrieb umgesetzt/angeboten

Ja

Nein


 

Ich habe die Maßnahme in den letzten 12 Monaten genutzt

Ja

Nein


 

Zuschüsse zu außerbetrieblichen Sportaktivitäten, z.B. zu Fitnessstudiobesuchen

Maßnahme wird im Betrieb umgesetzt/angeboten

Ja

Nein


 

Ich habe die Maßnahme in den letzten 12 Monaten genutzt

Ja

Nein


 

Gesundheitszirkel oder andere Gesprächskreise zu gesundheitlichen Problemen im Betrieb

Maßnahme wird im Betrieb umgesetzt/angeboten

Ja

Nein


 

Ich habe die Maßnahme in den letzten 12 Monaten genutzt

Ja

Nein


 

Mitarbeiterbefragungen zum Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

Maßnahme wird im Betrieb umgesetzt/angeboten

Ja

Nein


 

Ich habe die Maßnahme in den letzten 12 Monaten genutzt

Ja

Nein


 

Angebot eines Gesundheits-Check-ups (Diagnostik)

Maßnahme wird im Betrieb umgesetzt/angeboten

Ja

Nein


 

Ich habe die Maßnahme in den letzten 12 Monaten genutzt

Ja

Nein


 

Gesundheitstage

Maßnahme wird im Betrieb umgesetzt/angeboten

Ja

Nein


 

Ich habe die Maßnahme in den letzten 12 Monaten genutzt

Ja

Nein


 

Ernährungsberatung/Gewichtsreduktion


Maßnahme wird im Betrieb umgesetzt/angeboten

Ja

Nein


 

Ich habe die Maßnahme in den letzten 12 Monaten genutzt

Ja

Nein


 

Sonstige Maßnahmen


Maßnahme wird im Betrieb umgesetzt/angeboten

Ja

Nein


 

Ich habe die Maßnahme in den letzten 12 Monaten genutzt

Ja

Nein


 


Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!