Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Durchführung der Studie „Integration des UN-Entwicklungsziels Nr. 8: Förderung guter Arbeit in die universitäre Ausbildung“

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Studie zur „Integration des UN-Entwicklungsziels Nr. 8: Förderung guter Arbeit in die universitäre Ausbildung“.
 
Ziel dieser Studie ist es, zu erfahren, ob und auf welche Weise das UN-Entwicklungsziel (SDG 8) zur Förderung guter Arbeit und produktiver Beschäftigung in Kursen und Modulen relevanter Studiengänge an Universitäten in ausgewählten europäischen Ländern umgesetzt wird.
 
In unserer Studie sind Sie als Lehrende und/oder Koordinierende von Studiengängen/Programmen gefragt, in denen zukünftige Führungskräfte für folgende Professionsbereiche ausgebildet werden: (1) Arbeitssicherheit, Arbeitshygiene, Ergonomie; (2) Arbeitsmedizin (Medizin-Curriculum und Weiterbildung zum Facharzt für Arbeitsmedizin); (3) Personalmanagement (Business- und Management-Schulen). Von den Ergebnissen werden Merkmale guter Praxis bei der Umsetzung des SDG 8 in Curricula sowie Anregungen für die Verbesserung der Lern- und Arbeitsbedingungen erwartet.
 
Diese Studie kommt ohne die Angabe Ihres Namens aus. Grundsätzlich können Teilnehmende an der Studie von einer Anonymität bei der Studienteilnahme ausgehen. Allerdings führt die regionale Aufgliederung der Studie dazu, dass auf Ihre Person geschlossen werden kann. Insbesondere wenn in dem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder dem Drittland, in dem Sie tätig sind, nur wenige Hochschulen ansässig sind, kann der ausgefüllte Fragebogen möglicherweise Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

Daher bitten wir Sie um Ihre Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Durchführung der oben beschriebenen Studie. Wir verknüpfen Ihre Antworten nicht mit weiteren Studien oder gar mit Ihrem Namen. Die Details der Verarbeitung können Sie der beiliegenden Datenschutzerklärung entnehmen.

Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen, solange Ihre Antworten nicht in aggregierten Daten aufgegangen sind, sofern wir Ihre Antworten überhaupt zu Ihrer Person zurückführen können. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Datenverarbeitung bis zu diesem Zeitpunkt nicht berührt.

Sie können Ihren Widerruf an folgende E-Mail-Adresse richten: ulrike.bollmann@dguv.de


 

Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten:

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Teilnahme! 

 Johannes Siegrist und Ulrike Bollmann 

ERÄUTERUNG ZUM FRAGEBOGEN

 

Mit Hilfe der nachfolgenden Befragung möchten wir in Erfahrung bringen, inwieweit wesentliche Aspekte des SDG 8 zur Förderung von guter Arbeit und Beschäftigung in den Studienprogrammen Ihrer Hochschule und darüber hinaus vertreten sind. Hierfür fragen wir zum einen nach Wissensinhalten und Fähigkeiten, die für die Gestaltung guter Arbeit und Beschäftigung von zentraler Bedeutung sind. Zum anderen interessieren wir uns für die in Ihren Studienprogrammen vermittelten überfachlichen Qualifikationen.

Bitte beachten Sie folgendes bevor Sie starten:

1. Wählen Sie in einem ersten Schritt dasjenige Studienprogramm aus, das wesentliche inhaltliche Aspekte des SDG 8 abgedeckt und/oder überfachliche Qualifikationen vermittelt. Beziehen Sie sich hierbei bitte nach Möglichkeit auf Ihr aktuelles Programm. 

2. Konzentrieren Sie sich in einem zweiten Schritt bitte auf denjenigen Teil Ihres Studienprogramms (z. B. einen Kurs oder bestimmte Module eines Kurses) der sich besonders intensiv den Inhalten oder überfachlichen Qualifikationen widmet, die mit dem SDG 8 in Verbindung stehen.

Um es Ihnen einfacher zu machen haben wir für Sie folgende Themen des SDG 8 ausgewählt:
 
Thema A „Globalisierung“:
Die nachteiligen Auswirkungen der ökonomischen Globalisierung auf Klima und Umwelt. Optionen von alternativen Wirtschaftsmodellen und von Politiken zur Förderung einer ‘grünen Ökonomie‘.
 
Thema B „Ungleichheit“:
Zunahme der sozioökonomischen Disparitäten zwischen Ländern des globalen ‘Nordens’ und des globalen ‘Südens’ sowie innerhalb der Länder. Möglichkeiten der Förderung von fairer und inklusiver Beschäftigung und Arbeit sowie der Reduzierung von Einkommensungleichheit.
 
Thema C „Digitalisierung“:
Das Wachstum von Digitalisierung, Automatisierung und künstlicher Intelligenz und deren Auswirkungen auf Arbeit und Beschäftigung. Diskussion der positiven und negativen Folgen für die zukünftige Entwicklung.

Thema D „Arbeitsbedingte Erkrankungen“: 
Die globale Belastung durch arbeitsbedingte Erkrankungen, ihre Ursachen und Folgen. Strategien zur Förderung sicherer und gesunder Arbeit.

Die folgenden überfachlichen Qualifikationen erachten wir als besonders relevant, wenn es um die Gestaltung guter Arbeit und Beschäftigung geht: 

I. Förderung des kritischen und systemorientierten Denkens
II. Stärkung von ethischen Werten, Einstellungen und Verhaltensweisen 
III. Verbesserung der sozialen und emotionalen Fähigkeiten, einschließlich der Resilienz 

Am Ende des Fragebogens erkundigen wir uns dann noch nach wichtigen organisatorischen und/oder inhaltlichen Änderungen, die sich infolge der Covid-19 Pandemie für Ihr Studienprogramm ergeben haben. 

Allgemeine Angaben

 



Professionsbereich



Abschluss (Grad)

Die folgenden Fragen beziehen sich auf Studieninhalte, speziell auf die Themen A-D:

 

Enthält der oben genannte Kurs bzw. die Lehrveranstaltung Module, die sich mit einem oder mehreren der Themen: Globalisierung (A), Ungleichheit (B), Digitalisierung (C), berufsbedingte Erkrankungen (D) befassen? 


Behandelte Themen:


Wie beurteilen Sie die Relevanz (inhaltliche Bedeutung) der markierten Themen für dieses Modul?

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 


Behandelte Themen:


Wie beurteilen Sie die Relevanz (inhaltliche Bedeutung) der markierten Themen für dieses Modul?

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 


Behandelte Themen:


Wie beurteilen Sie die Relevanz (inhaltliche Bedeutung) der markierten Themen für dieses Modul?

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 


Behandelte Themen:


Wie beurteilen Sie die Relevanz (inhaltliche Bedeutung) der markierten Themen für dieses Modul?

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 

 

Bitte fassen Sie den Inhalt desjenigen Moduls in Stichworten zusammen, dass sich am intensivsten mit einem oder mehreren der Themen Globalisierung (A), Ungleichheit (B), Digitalisierung (C), berufsbedingte Erkrankungen (D) befasst: 


 
 

Wie wichtig sind die folgenden Lernziele in dem von Ihnen oben ausgewählten Modul? 

Solides Wissen zu den Themen A-D

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 

Verbesserung der technischen Fähigkeiten

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 

Stimulierung von kritischem/systemischem Denken

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 

Stärkung der ethischen Werte

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 

Verbesserung der sozialen/emotionalen Fähigkeiten

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 


 

Welche der folgenden Methoden wenden Sie wie häufig in diesem Modul an? 

Vorlesung mit Diskussion

Von Studierenden geleitete Gruppenarbeit

Training von Fähigkeiten

Praktisches Lernen (z. B. Betriebspraktika)


 

Ist das von Ihnen oben ausgewählte Modul obligatorisch/verpflichtend ?

Welche formale Position hat der/die hauptverantwortlich Lehrende des Moduls inne?

Welches ist das übliche Format in dem dieses Modul angeboten wird? (Formatänderungen aufgrund der Covid-19 Pandemie werden später angesprochen)


 

Wie ist das Modul in das Profil Ihrer Einrichtung integriert? 

Das Modul wird nur innerhalb des Studienprogramms angeboten

Das Modul wird auch Studierenden anderer Studienprogramme/Fachrichtungen Ihrer Einrichtung angeboten

Das Modul wird in Abstimmung mit Bildungsprogrammen anderer Institutionen angeboten


Bitte beachten Sie: Die folgenden Fragen beziehen sich auf überfachliche Qualifikationen, die wichtig sind, selbst wenn sich der Kurs/die Lehrveranstaltung nicht explizit auf die Themen A-D bezieht.

 

Überfachliche Qualifikationen 

I. Förderung des kritischen und systemorientierten Denkens 
II. Stärkung von ethischen Werten, Einstellungen und Verhaltensweisen 
III. Verbesserung der sozialen und emotionalen Fähigkeiten, einschließlich der Resilienz   


 

Der oben genannte Kurs bzw. die Lehrveranstaltung enthält mindestens ein Modul, das eine oder mehrere der überfachlichen Qualifikationen vermittelt. 

 

Bitte geben Sie für jedes der nachfolgend zu benennenden Module an, welche der überfachlichen Qualifikationen Q I  Q III behandelt wird. 


Überfachliche Qualifikation


Wie beurteilen Sie die Relevanz, Bedeutung der oben genannten überfachlichen Qualifikation(en)?

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 


Überfachliche Qualifikation


Wie beurteilen Sie die Relevanz, Bedeutung der oben genannten überfachlichen Qualifikation(en)?

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 


Überfachliche Qualifikation


Wie beurteilen Sie die Relevanz, Bedeutung der oben genannten überfachlichen Qualifikation(en)?

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 


Überfachliche Qualifikation


Wie beurteilen Sie die Relevanz, Bedeutung der oben genannten überfachlichen Qualifikation(en)?

sehr wichtig

gar nicht wichtig


 

 

Bitte wählen Sie dasjenige Modul aus Ihrem Kurs/Ihrer Lehrveranstaltung aus, das sich am intensivsten mit einer oder mehreren der überfachlichen Qualifikationen Q I – Q III beschäftigt. Bitte beschreiben Sie kurz mit einigen Stichworten, wie diese überfachliche(n) Qualifikation(en) im Modul vermittelt wird/werden: 


 

Welche der folgenden Methoden wenden Sie wie häufig in diesem Modul an? 

 

Vorlesung und Diskussion

Von Studierenden geleitete Gruppenarbeit

Training von Fähigkeiten

Praktisches Lernen (z. B. Betriebspraktikum)


 

Ist dieses Modul obligatorisch/verpflichtend?

Welche formale Position hat der/die hauptverantwortlich Lehrende des Moduls inne?

Welches ist das übliche Format in dem dieses Modul angeboten wird? (Formatänderungen aufgrund der Covid-19 Pandemie werden später angesprochen)


Frage zum ganzheitlichen Ansatz, Anpassungen aufgrund der Covid-19 Pandemie und Ihre Kommentare

 

Engagiert sich Ihre Einrichtung neben den Ausbildungsprogrammen auch auf andere Weise für die Umsetzung guter Arbeit und Beschäftigung, z. B. durch die Verbesserung der Lern- und Arbeitsbedingungen in Ihrer Einrichtung?